EU-NEWSFLASH: Fördermittel: ASCAPE/Big Data und KI im Kampf gegen Krebs/250.000 Euro für KMU

EU-NEWSFLASH Fördermittel vom 02.09.2021
HINTERGRUND:
– ASCAPE („Artificial intelligence supporting cancer patients across Europe“), ein von der Europäischen Union finanziertes Projekt zur Verbesserung der Lebensqualität von Krebspatienten durch den Einsatz von Big Data und künstlicher Intelligenz, ruft Gesundheitsdienstleister und KMU im Bereich KI/Maschinenlernen in Europa dazu auf, die neue ASCAPE-KI-Infrastruktur zu bewerten und neue Algorithmen beizusteuern.
– Das ASCAPE-Projekt besteht aus einem Konsortium von 15 Partnern aus 10 Ländern, an dem große Unternehmen, KMU, Forschungszentren und Universitäten beteiligt sind – aus Deutschland z.B. das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH (DFKI).
TEILNAHMEBERECHTIGT:
Die Ausschreibung richtet sich an folgende Akteure:
– Gesundheitsdienstleister wie Krankenhäuser, Ärzte, Forschungszentren oder KMU aus dem Gesundheitsbereich, die bereit sind, KI-Modelle zur Überwachung des Gesundheitszustands von Krebspatienten zu testen.
– KMUs im Bereich KI/Maschinelles Lernen, Forschungseinrichtungen mit Fachwissen über medizinische Anwendungen im Zusammenhang mit Krebs, welche die Anwendungen der ASCAPE-Plattform auf andere Krebsarten oder medizinische Bedingungen ausweiten möchten.
FÖRDERVOLUMEN:
– ASCAPE stellt für die aktuelle Ausschreibung Mittel von maximal 250.000 Euro zur Verfügung. Aus diesen Mitteln werden voraussichtlich europaweit 3 bis 5 Begünstigte finanziert werden können.
Hinzukommen folgende Leistungen:
– Zugang zu KI-Modellen/ASCAPE-Lösung
– Zugang zu zusätzlichen synthetischen Daten
– Technische und geschäftliche Beratung
– Öffentlichkeitsarbeit/Sichtbarkeit
BEWERBUNGSFRIST:
– Bewerbungen sind vom 10. September bis 10. Dezember 2021 möglich.
– Die Bewerbung kann ab dem 10. September 2021 direkt über folgenden Link erfolgen: https://ascape-opencall.fundingbox.com/
– Die Ausschreibung ist in zwei Unterausschreibungen aufgeteilt; weitere Details siehe https://ascape-project.eu/news/open-call
Ihr Ansprechpartner:
Marco Reuter
Hessische Staatskanzlei
Ministerin für Digitale Strategie und Entwicklung
Vertretung des Landes Hessen bei der EU
21 rue Montoyer
1000 Brüssel
Tel.: +32 – 2 – 739 – 5926
www.hessen.de

Wie hat Dir der Artikel gefallen?

1 Stern 2 Stern 3 Stern 4 Stern 5 Stern (Noch keine Bewertungen)
Loading...
Scroll to Top