EU-NEWSFLASH Fördermittel vom 22.02.2022 für den Digitalen Bereich

EU Newsflash

Betreff:

EU-NEWSFLASH Fördermittel: HosmartAI – „Hospital Smart development based on AI“ / eHealth, KI, Robotik / 50.000 Euro Förderung

EU-NEWSFLASH Fördermittel vom 22.02.2022

HINTERGRUND:

  • Das EU-Projekt HosmartAI – „Hospital Smart development based on AI“ (https://www.hosmartai.eu) unterstützt die Anwendung von KI-Technologien für das Gesundheitswesen.
  • Das Projekt wird aus Mitteln des EU-Forschungsrahmenprogrammes Horizont Europa von 2021 bis 2024 mit insgesamt 10 Mio. Euro finanziert.
  • Die Vision von HosmartAI ist ein starkes, effizientes, nachhaltiges und widerstandsfähiges europäisches Gesundheitssystem, das von den KI-Kapazitäten in der EU profitiert.
  • Die Aufgabe von HosmartAI besteht darin, die Integration von digitalen und Robotertechnologien in neue Gesundheitsumgebungen zu gewährleisten. Ihre Vorteile sollen analysiert werden, indem ein Raum geschaffen wird, in dem Anbieter von digitalen Gesundheitswerkzeugen KI-Lösungen entwickeln können, sowie ein Raum für die Einführung und den Einsatz von KI-Lösungen.
  • HosmartAI wird unter der Prämisse arbeiten, dass die gemeinsame Konstruktion mit Interessenvertretern und Bürgern der einzige Weg ist, um ein tragfähiges, von den Endnutzern akzeptiertes Gesundheitssystem mit KI-Unterstützung zu entwickeln.
  • Das Projekt wird eine gemeinsame offene Integrationsplattform mit den notwendigen Werkzeugen schaffen, um die Vorteile der Integration digitaler Technologien (Robotik und KI) in das Gesundheitssystem zu ermöglichen und zu messen.
  • 8 Piloten werden den HosmartAI-Ansatz in ihren Einrichtungen validieren und testen. An den acht groß angelegten Pilotprojekten werden 3.000 Patienten, 300 Angehörige der Gesundheitsberufe und 600 Interessengruppen, in fünf verschiedenen europäischen Regionen teilnehmen. Bei diesen Pilotprojekten geht es um die Einführung und Bewertung von Technologien zur Verbesserung der Versorgung in den Bereichen medizinische Diagnose, chirurgische Eingriffe, Krankheitsvorbeugung und -behandlung sowie Rehabilitation und Langzeitpflegeunterstützung in verschiedenen Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen. Es wird erwartet, dass eine Vielzahl von klinischen Bereichen davon profitieren wird, darunter die Behandlung von Krebs, Magen-Darm- und Thoraxerkrankungen, kardiovaskulären und neurologischen Erkrankungen, die Pflege älterer Menschen und die neuropsychologische Rehabilitation sowie die Behandlung von fötalen Wachstumsstörungen und Frühgeburten.

AKTUELLE AUSSCHREIBUNG

  • Im Rahmen der ersten Ausschreibung dieses Projekts stehen für KMU und Startups insgesamt 200.000 Euro EU-Fördermittel zur Verfügung.
  • HosmartAI sucht innovative Startups/KMU, die KI-Lösungen entwickeln, die im Gesundheitssektor eingesetzt werden können.
  • 5 Themenbereiche sind vorgegeben:
    • Thema Nr. 1: KI- oder datenbasierte Dienste für den Gesundheitssektor, die durch die HosmartAI-Plattform ermöglicht werden
    • Thema Nr. 2: Erstellung eines HL7-FHIR Tools zur De-Identifizierung und Pseudonymisierung
    • Thema Nr. 3: Erstellung eines Datenbanksystems auf der Grundlage einer Open-Source-FHIR-Server-Implementierung
    • Thema Nr. 4: Vektorraumkarte mit interaktiver 3D-5D-Grafikschnittstelle
    • Thema Nr. 5: Dienstprogramm zum Parsen und Mappen von Daten
  • 4 Startups/KMU werden im Endeffekt bei der Konzeption, Entwicklung und Integration ihrer interoperablen Gesundheitstechnologien in die HosmartAI-Plattform im Rahmen dieser ersten Ausschreibung mit je bis zu 50.000 Euro unterstützt.

FRIST:

HMinD:

  • Die HosmartAI-Ausschreibungen werden in Kooperation mit der Pressestelle auf der HMinD-EU-Fördermittelseite veröffentlicht: https://digitales.hessen.de/Foerderprogramme/EU-Foerderungen
  • Sie können diesen EU-NEWSFLASH wie immer gerne breit an Ihre Stakeholder weiterverteilen und mich als Ansprechpartner benennen.

Mit den besten Grüßen aus Brüssel

Marco Reuter

 

EU Newsflash 50.000 Euro

Ministerin für Digitale Strategie und Entwicklung
Hessische Staatskanzlei
Vertretung des Landes Hessen bei der EU
21 rue Montoyer
1000 Brüssel
Tel.: +32 – 2 – 739 – 5926

Mail: marco.reuter@digitales.hessen.de
digitales.hessen.de

Wie hat Dir der Artikel gefallen?

1 Stern 2 Stern 3 Stern 4 Stern 5 Stern (Noch keine Bewertungen)
Loading...
Scroll to Top