W2-Professurenstelle für Angewandte KI | Frankfurt University of Applied Science

Mit über 15.500 Studierenden, vier Fachbereichen mit mehr als 270 ProfessorInnen sowie mehr als 1.000 Mitarbeitenden in Lehre, Forschung und zentralen Serviceeinheiten ist die Frankfurt University of Applied Sciences eine der größten Hochschulen für angewandte Wissenschaften in Deutschland. „Chancen durch Bildung“ ist unser gelebtes Motto. Praxisnähe, interdisziplinäre Ausbildung, internationale Ausrichtung und regionale Einbindung prägen unser Profil. Diversität und gesellschaftliche Verantwortung sind unsere Werte. Nachhaltig sind wir in allen Dimensionen. Exzellente Qualität von Lehre und Forschung ist unser Anspruch.

Zum 01.04.2025 ist am Fachbereich 2: Informatik und Ingenieurwissenschaften folgende Stelle zu besetzen:

Professur (Bes. Gr. W2 HBesG)
für das folgende Fachgebiet: Angewandte Künstliche Intelligenz Kennziffer P17/2024

Wir suchen eine engagierte Persönlichkeit mit fundierten theoretischen und praktischen Kenntnissen im Fachgebiet der künstlichen Intelligenz (KI), die auf mindestens zwei der folgenden Teilgebiete der KI in der Lehre und in der Forschung sehr gut ausgewiesen ist:

  • Kognitive Robotik und Mensch-Roboter-Interaktion
  • Autonome Systeme
  • Wissensbasierte Systeme, Automated Reasoning

    Wir erwarten:

  • praxisorientierte Vermittlung der Lehrinhalte in deutscher und englischer Sprache sowie in digitalen Formaten
  • inhaltliche und strategische Weiterentwicklung der Informatik-Studiengänge (B.Sc./M.Sc.)
  • Betreuung von Praxis-, Bachelor- und Masterarbeiten, Durchführung von Forschungs- undPraxisprojekten
  • Engagement bei Drittmitteleinwerbung und bei der Knüpfung von Partnerschaften in derAkademie und in der Industrie
  • Aktive Beteiligung an der akademischen Selbstverwaltung und Engagement auf unserem Weg,eine europäische Hochschule zu werden sowie bei der Internationalisierung unserer Hochschule

    Ihr Profil:

  • Sie haben ein abgeschlossenes Hochschulstudium in Informatik, Mathematik oder einer vergleichbaren Fachrichtung sowie eine einschlägige Promotion
  • Sie bringen mindestens fünf Jahre Berufspraxis mit, davon mindestens drei Jahre außerhalb des Hochschulbereichs
  • Sie können Ihre wissenschaftliche Qualifikation durch Veröffentlichungen auf international führenden KI-Konferenzen und/oder Zeitschriften belegen
  • Sie sind engagiert, teamorientiert und haben Freude am Wirken in der Lehre und Forschung
  • Ihre pädagogischen Fähigkeiten haben sie möglicherweise bereits durch Lehraufträge oder didaktische Weiterbildungen erworben.

Wir bieten Ihnen:

  • hochschuleigene, leistungsstarke KI-Hardware und eigenes Promotionsrecht in unseren Promotionszentrum „Angewandte Informatik“
  • Unterstützung bei der Erstellung Ihrer nationalen und internationalen Forschungsanträge durch unsere Abteilung „Forschung, Innovation und Transfer – FIT“
  • Ein kooperatives und kollegiales Umfeld, um gemeinsame Lehr- und Forschungsprojekte durchzuführen
  • ein strukturiertes Onboarding durch das Serviceteam „Professur“ des Fachbereichs und unsere hochschuldidaktische Woche
  • die Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch selbstbestimmtes Arbeiten mit einem großen inhaltlichen und zeitlichen Gestaltungsspielraum
  • ein lebendiger Campus im Herzen von Europa mit einem umfangreichen Sport- und Veranstaltungsprogramm (CampusSport, CampusKultur)
  • eine gute Verkehrsanbindung (ÖPNV, Tiefgarage) und Fahrradfreundlichkeit

Weitere Informationen gibt Ihnen gerne Herr Prof. Dr. Baris Sertkaya.

Die Stelle steht unbefristet zur Verfügung. Bei der ersten Berufung auf eine Professur erfolgt die Beschäftigung zunächst in einem Beamtenverhältnis auf Probe bzw. in einem unbefristeten Beschäftigungsverhältnis mit einer dreijährigen Probezeit.

Einstellungsvoraussetzungen, weitere Dienstaufgaben und Voraussetzungen ergeben sich aus §§ 67 – 69, 75 und 76 des Hessischen Hochschulgesetzes; einzusehen unter www.hmwk.hessen.de.

Wir wertschätzen Vielfalt und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität. Menschen mit Behinderungen werden bei gleicher persönlicher und fachlicher Eignung bevorzugt. Als Trägerin des Zertifikats „Familiengerechte Hochschule“ berücksichtigt die Hochschule Ihre individuelle familiäre Situation bei der Gestaltung Ihrer Arbeitszeit.

Bewerbungen mit den üblichen aussagefähigen Unterlagen (inkl. Publikationsverzeichnis, Projekte, Darstellung bisheriger Lehr- und Forschungstätigkeit) werden bis 05.06.2024 unter Angabe der Kennziffer per E-Mail erbeten an ed.sau-arf.rh@forp-ofni (bitte alle Unterlagen in einer PDF-Datei zusenden):

An den Präsidenten der
Frankfurt University of Applied Sciences
Personal und Personalentwicklung
Nibelungenplatz 1,
60318 Frankfurt
www.frankfurt-university.de

Wie hat Dir der Artikel gefallen?

1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern (Noch keine Bewertungen)
Loading...
Nach oben scrollen